Donnerstag, 31. März 2011

XZ-1 mit nur RAW geht wohl nicht

Nachdem ich einige Testbilder machte und dabei bisher RAW + JPG LF (hohe Auflösung, hohe Qualität) nutze, wollte ich zurück zu nur RAW und diese dann (vorerst noch, bis Silkypix mit der XZ-1 kann) mit Photoscape in JPG (Weißabgleich der Kamera benutzen) umwandeln, da mir bei den JPG aus der XZ-1 zu viele Details verloren gehen.

Aber was ich will, und was die Kamera zulässt, sind wohl zwei Paar Schuhe.

So kann ich zwar in iAuto und den Einstellungen P/A/S/M auf nur RAW stellen, doch schon bei C steht dann nur noch als Grafikformat JPG LN - also hohe Auflösung in normaler Qualität. Ganz schlecht, denn JPG LN sieht aus wie nach dem Waschgang. Nichts von wegen nur RAW oder RAW + JPG LF. Bei "Wenig Licht" und "SCN" (Szene Programme) bleibt wohl RAW eingestellt. Doch schon bei den Art Effekten hab ich dann wieder RAW + JPG LN. Da muss ich dann wieder umstellen. Aber die Art Effekte werden ja normal auf ein JPG angewendet und nicht auf die RAW, von daher ist hier RAW + JPG LF immer sinnvoll, aber man kann auch die Art Effekte im Olympus Viewer 2 später auf jedes RAW anwenden.

Stelle ich jedoch auf RAW + JPG LF, so verliert sich diese Einstellung nur bei C, wo es wieder auf JPG LN steht, alle anderen behalten meine Vorgabe.

Damit bleibt die Einstellung RAW + JPG LF in meiner XZ-1 drin. Alles andere macht dann wohl wenig Sinn.

Sonntag, 13. März 2011

Olympus XZ-1 RAW Konverter

Nachfolgend eine Liste der RAW Konverter, welche bereit mit der XZ-1 arbeiten können:

Olympus Viewer 2 (liegt der Kamera bei bzw nach Update auf 1.11, kann auch herunter geladen werden)

Nama5 (ab Version 1.13) eine Demo gibt es auch, Kaufpreis der Vollversion sind 25 Euro

Adobe Photoshop Camera RAW 6.4 (Release Candidate / Vorabversion) nicht für Photoshop Elements 9! Nur für CS5 bzw. Lightroom 3.4.

Phase One kann ab 6.1.1 auch mit der XZ-1 arbeiten.

Scheinbar kann auch PhotoScape die RAW Dateien der XZ-1 auslesen (Weißabgleich der Kamera benutzen) ... hab ich eben nur mal auf die Schnelle getestet.

RAW Developer kann ab Version 1.9.0 ebenfalls mit der XZ-1 umgehen, Demo vorhanden

Von Adobe gibt es den DNG Converter, welcher aus den ORF der XZ-1 das DNG Format macht, welches dann mit den meisten / allen RAW Konvertern bearbeitet werden kann.

Silkypix bietet auf ihrer Seite nun auch das (von mir) erwartete deutschsprachige Update an, mit der die XZ-1 in 4/4Pro unterstützt wird.

Darktable (Linux und scheinbar auch Win) kann wohl auch mit der XZ-1, wie ich einem Posting aus dem DSLR-Forum entnahm.

Wenn neue hinzukommen, ergänze ich dieses Posting.

Samstag, 12. März 2011

Olympus Viewer 2 und die XZ-1

Tja, wie ich bemerkte, fehlen mir im Olympus Viewer 2 die Besonderheiten der XZ-1 bei der RAW Bearbeitung. Ich kann zwar alles als nur RAW oder nur JPG als auch RAW+JPG aufnehmen, aber die Art Fotos werden dann so abgespeichert, dass es ein normales RAW gibt und der Effekt ist nur im JPG. Ich habe also keine Chance, ein Bild mit Art Effekt neu aus einem RAW heraus erstellen zu lassen - weil ich diese Effekte im Olympus Viewer 2 gar nicht als Option habe, sie auf ein Bild anzuwenden. Wurde als mein Art Foto nichts, so merke ich das erst richtig zuhause am PC - und dann hab ich keine Möglichkeit mehr, es nochmal neu erstellen zu lassen. Ich hoffe, Olympus bringt ein Update für den Viewer 2, welcher diese Option anbietet.

Wie ich eben feststellte, als ich ein paar neue Testfotos (ab dem Raben) machte, wird bei "Doppelbelichtung" nicht auf zwei RAW zurückgegriffen - die Doppelbelichtung wird als ein RAW abgespeichert. Somit können zumindest diese Bilder bei Bedarf neu gemacht werden.

Mit SilkyPix, meinem bevorzugten RAW Konverter, wird es dann auch nicht anders sein. Wobei ich hier noch weniger Hoffnung drauf habe, dass die Art Effekte für XZ-1 RAWs eingebaut werden.

Nachtrag 13.03.2011: Ich korrigere mich, die Effekte sind im Viewer 2 schon vorhanden, sie befinden sich im Reiter RAW unter ... Effektfilter. Das ist mir jetzt etwas peinlich ... ich sollte nächstes mal genauer schauen ... Somit lassen sich auch alle Effekte nachträglich in ein Bild einfügen.



Dienstag, 8. März 2011

Das Olympus XZ-1 Handbuch ausgedruckt

wären schlappe 90 Seiten A4 ... bisserl viel.

Warum liegt einer so teuren Edelkompakten eigentlich kein gedrucktes Handbuch bei?

Also hab ich 6 Seiten vom Handbuch auf eine A4 Seite ausgedruckt - und erhielt nur noch 15 Seiten. Natürlich alles entsprechend klein. Etwas schmäler als das Basic Manual, welches als Druck beiliegt.

Nun hab ich also alle 90 Seiten auf 15 Seiten gequetscht und ausgedruckt - immer noch etwas unhandlich. Gut, dass ich neben dem Tinentstrahler einen Laser habe ... gibt ein gutes, verwischungsfreies Druckbild.

Als nächstes schnappte ich mir meinen Karton mit der Schneidemaschine von monolith und fischte den schmalen Rollenschneider heraus. Wie sich zeigte, stimmte die Schnittkante wunderbar, wenn ich das Blatt mit dem unteren Rand so einlegte, dass es mit der der Schneide gegenüber liegenden Kante abschloss. Zwei Schnitte - das nächste Blatt.

Danach alles lochen und - dann kam ich ins Grübeln. Einfach mit einem Heftstreifen war mir zu wenig. Papier ist geduldig, aber nicht sehr beständig, wenn mans ständig mit sich rumschleppt und drin rumblätter ...

Dann kam mir die Idee ... So ein Kontoauszugsheftchen von meiner Bank, das dürfte ideal passen! Ich hab mich heute auch in einem Schreibwarengeschäft danach umgesehen, aber die hatten da nur die mit breiten Rücken - viel zu dick für meinen Bedarf. Aber Lochverstärker hab ich gleich noch mitgenommen. Leider hat meine Bank heute nachmittag zu wegen Fashing ... so muss ich das die Tage mal angehen, ob ich da richtig liege.

Braucht wer Fotos von dem Werk oder reicht die Beschreibung? ;)

Das deutsche Handbuch als PDF gibt es bei oly-e.de

Nachtrag 15.03.2011: Ein Foto vom ausgedruckten, zugeschnittenen und abgehefteten Handbuch der XZ-1.

Nachtrag 29.12.2011: Inzwischen hab ich das Handbuch auf den eBook Reader kopiert - und das von meiner E-510 gleich mit. Ginge sicher auch auf einem akt. Smartphone. Allemal besser als ausgedruckt und mitgeschleppt. Wobei man das Handy ja eh meist dabei hat ...


Montag, 7. März 2011

Olympus XZ-1 und Makroaufnahmen

Nachdem ich vorhin den Digitalzoom suchte (ihn aber nicht vermisse), wühlte ich weiter - ich wollte wissen, wieso ich im iAuto Modus nicht die Makrofunktion einschalten kann. Macht für mich zwar nicht wirklich Sinn, aber ... egal. Wie sich zeigt, funktioniert die Makrofunktion in den Einstellungen P/A/S/M/C - bei allen anderen Einstellungen nicht. Es gibt nicht mal ein Scene Modus für normales Makro, welches man schnell mal auswählen kann - jedoch zwei für Unterwasseraufnahmen ... Toll.

Olympus XZ-1 und der Digitalzoom

Jetzt hab ich mich mal eben durch alle Menüs geklickt und auch im Handbuch gelesen, aber scheinbar kann ich den nur im C - Modus (Benutzereinstellung) einschalten und nutzen (übers Menü). Nirgendwo sonst? An sich finde ich es gut, dass der Digitalzoom als Vorgabe abgeschaltet ist - aber manchmal ist 112 mm KB einfach etwas wenig. Und dann fehlt der Digitalzoom und man kommt nicht so einfach an ihn ran. Ich hoffe aber, ich kann ohne leben, denn es geht doch nichts über echten optischen Zoom.

Sonntag, 6. März 2011

Familienzuwachs

Naja, nicht so im biologischen Sinne. Eher im fotografischen ...

Nachdem es am Freitag nichts daraus wurde, den "Nachwuchs" in Worms bei Oehling abzuholen ... Vielsten Dank auch, ihr streikenden Lokführer! ... versuchte ich mein Glück am Samstag erneut und und schaffte es endlich nach Worms (und auch wieder nach Hause)! Halleluja!

Bei Oehling angekommen, sah ich mich erst ein wenig um, dann durfte ich mich meinem Wunschobjekt unanständig nähern und es mal befummeln. Stimmt, die Aussagen der Leute in verschiedenen Foren traf zu - die weiße war eindeutig glatter als die schwarze. Meine Wahl war jedoch schon am Vortag auf die weiße Olympus XZ-1 gefallen, so dass es bereits beschlossen war.

Zusätzlich erwarb ich auch noch eine neue SDHC Karte, eine SanDisk Extreme Pro Class 6 (Lesen und Schreiben mit 20 MB/s) mit 8GB Speicherplatz. Für RAW + JPG, und ein wenig Video, mehr als schnell und groß genug.

Und heute war ich dann auch gleich mal das schöne Wetter ausnutzen und war ein wenig auf Fotosafari auf der Parkinsel. Die Fotos, welche ich zur Zeit mit der XZ-1 mache, sind noch Testfotos, ich habe also teils wild an den Einstellungen gedreht. :) Leider gibt es noch kein Update für Silkypix, damit es mit den RAWs der XZ-1 umgehen kann - und mit dem Olympus Viewer 2 werd ich einfach nicht grün.

Die heute gemachten Fotos befinden sich in meinem Picasa Fotoalbum in Testbilder. Hier eine kleine Vorschau:




Die XZ-1 ist eine feine Kamera ... aber ich glaub, ich hab zu große Hände? Sie kommt mir so winzig vor ... oder ich bin zu sehr meine DSLR, die Olympus E-510, gewohnt? Die ist schon ein anderes Kaliber. Als Immer-dabei (und lichtstarke Ergänzung zur DSLR im Bereich 28-112mm KB mit f/1.8-2.5) ist die XZ-1 für mich jedoch genau richtig.

Und die Bilder, die ich bisher sah und machte, gefallen mir gut. Selbst die JPG sind gelungen. Jetzt warte ich nur noch darauf, auch die RAWs bearbeiten zu können.