Sonntag, 30. Januar 2011

PDF oder XPS?

Da PDF wohl immer mehr zu einem Einfallstor wird, überlege ich mir, auf Microsofts XPS Format umzuschwenken. In Win7 ist es ja schon integriert, für XP und Vista müsste man es noch installieren. Am Besten gleich mit dem Viewer, sonst gehts ins Auge, wie ich selber erleben durfte.

Das Problem dabei dürfte wohl sein, XPS mit Linux und MacOSX zu lesen. Aber auch dafür gibts Abhilfen, wie ich eben ergoogelt habe.

Wobei dann immer noch das "Problem" besteht, dass der Rest der Welt PDF veröffentlicht - und ich ohne PDF Reader dann aber auch nicht auskomme ... Und ich beim Versenden / Veröffentlichen auch PDF nehmen müsste, weil kaum einer mit XPS was anzufangen weis.

Soviel zur Idee, ein Einfallstor schließen zu wollen. Hmpf!

Mittwoch, 26. Januar 2011

Win7 Funktionen für Pidgin

Eben stöberte ich mal wieder ein wenig herum, wie ich mich vor IM Spam schützen kann (das leidliche ICQ Problem ...), da stolpere ich über diese nette kleine DLL für Win7, welche einfach in den Plugin Ordner kopiert werden muss, danach mal eben Pidgin neu starten und übers Menü Plugins aktivieren. Die Bilder auf der Seite sprechen für sich, wie ich meine. Daher muss ich hier nicht noch mal extra wiederkäuen, was es macht.

So einfach, so praktisch. Ich muss wirklich mal wieder öfters auf Softwarepirsch gehen. :)

Montag, 17. Januar 2011

Olympus Viewer 2

Olympus Viewer 2 hat ein Update auf 1.11 für die kommende PEN E-PL2 und die XZ-1 (auf die ich ein Auge geworfen habe) - und das gemeine Update will einfach nicht anlaufen ... *heul*

Mir scheint aber, dass nicht nur ich dieses Problem habe. Tröstet mich das? Kein Stück! *grummel* Muss ich es halt weiter versuchen ...

Nachtrag 18.01.2011: Endlich hats doch noch geklappt ... nach tagelangen Versuchen ... das hat mich erst mal aus der Bahn geworfen! ;)

Mittwoch, 12. Januar 2011

Bücher, die ich gerade gelesen habe ...

von Karen Haber den 4-teiligen Mutanten-Zyklus,

von Terry A. Adams (nichts bei Wikipedia?) die Romane Kontakt und Die Lady der Aliens,

von Isaac Asimov einen Roman aus der Foundation-Triologie (die inzwischen schon lange keine mehr ist) und zwar den letzten Roman Die Rückkehr zur Erde.

Bin mal gespannt, worauf ich als nächstes Lust habe, meine Erinnerungen an bestimmte Bücher wieder aufzufrischen. Gut, dass ich einige zur Auswahl da habe. :)

Samstag, 8. Januar 2011

Notebookcooler Enermax Aeolus

Den hab ich mir für mein großes Notebook zugelegt, nach dem ich schon verschiedene andere Cooler angetestet habe und mich keiner wirklich glücklich machte. Die meisten verursachen nur einen Höllenlärm und kühlen nicht wirklich gut.

Das Enermax Aeolus passt genau unter mein 15,4" Notebook mit Nvidia 9300M GS Grafikkarte (größere Notebooks sind dafür ungeeignet) und sorgt inzwischen dafür, dass der Notebooklüfter nur noch anspringt, wenn das Notebook wirklich gefordert wird. Also bei Spielen, Bildkonvertierung und so Sachen.

Gefunden hab ich es bei K&M und bisher hab ich es nicht bereut.

Es hat einen 25cm Lüfter mit 2 Geschwindigkeiten und bei keiner ist mehr als ein leises Säuseln zu hören - wenn ich das Ohr ans Notebook lege. Das blaue Licht lässt sich abschalten. Gut, das Notebook steht nun etwas höher, am Anfang ungewohnt - aber für leiser und kühler muss man wohl gewisse Kompromisse eingehen.

Donnerstag, 6. Januar 2011

Neverwinter Nights 1 auf dem ThinkPad X60s

Gestern hab ich es installiert, und es hing natürlich gleich mal an Win7. Ich stellte daher den Kompatibilitätsmodus auf XP SP3 um - mit Vista oder Win7 startete es erst gar nicht.

Dazu ging ich aufs NWN1 Icon (Verknüpfung) auf dem Desktop (oder wo auch immer es liegt), dort in die Eigenschaften mittels rechter Maustaste und auf den Reiter Kompatibilität. Ein Häkchen setzen, XP SP3 auswählen und OK. Dann kommt beim Start zwar eine Abfrage, ob man NWN1 so Laufen lassen will, dann einfach OK klicken. Etwas nervig, aber geht wohl nicht anders. Gut, das Problem ist gelöst. Auf zum nächsten ...

Zuerst mal die Update Funktion von NWN1 genutzt, bis es den Fehler brachte, dass es kein Update von der installierten Version auf 1.68 gibt. Davon lies ich mich aber nicht sonderlich beunruhigen und lud mir das Critical Rebuild für HotU Update 1.68 deutsch sowie das Critical Rebuild für HotU Update 1.69 herunter.

Dann folgte ich der Anweisung auf NWVault um auf 1.69 zu updaten, dort lud ich mir auch das aktuelle Update 1.69 German (HotU) herunter. Update 1.68 ausführen, danach dann 1.69 - fertig.

Soweit, so gut ... oder auch nicht. Denn NWN1 startet mit 800x600 Auflösung ... Grafikkarte nicht erkannt. Hallo, das ist die selbe Intel GMA 950 wie in meinem Netbook auch!? Und da wurde sie erkannt und geht. Gut, da aber unter XP und nicht unter Win7, das wirds wohl gewesen sein.

Also hab ich mir mal die nwn.ini im Programmordner von NWN1 vorgeknöpft - die Datei liegt bei mir in C:/NeverwinterNights/NWN/ (Vorgabe) und dort folgenden Eintrag von Hand vorgenommen

[Display Options]
Width=1024
Height=768
RefreshRate=50

Damit gehts, auch wenn ich erst mal nicht an die RefreshRate gedacht hatte und dann feststellte, dass es 50 und nicht 60 ist - daher wollte mein erster Versuch nicht laufen ...

NWN1 zeigt so zwar immer noch keine Grafikkarte an in den Einstellungen, aber es läuft damit.

Mittwoch, 5. Januar 2011

Thinkpad X60s

Nachdem mein Versuch mit dem X60 ja nicht so gut verlief, versuche ich nun mein Glück mit einem X60s (12,1" mit 1024*768 XGA Auflösung, Energiespar-CPU L2400 mit 2x1,66Ghz (TDP 15 Watt), 1GB RAM, 60GB HD, 8 Zellen Akku, Ultrabase X6 DVD-ROM/CD-RW, Win XP Prof) und bisher läuft es sehr gut. Im Gegensatz zum X60 hat das X60s kein Bluetooth und auch kein Fingerprint, aber das hab ich beides eh nicht gebraucht, von daher kein Verlust.

Am Anfang gabs ein wenig Bastelarbeit mit dem RAM, das vorhandene 1GB war mir doch etwas wenig, ich wollte mindestens 2, besser 3GB. Dank der Anleitung auf der Lenovoseite und passenden feinem Werkzeug ging das problemlos. Ebenso half mir diese Anleitung beim Wechseln der Festplatte. Alles wunderbar erklärt und sehr zugänglich. Da können sich andere Notebookhersteller mal ein paar dicke Scheiben von abschneiden!

Leider missglückte Versuch mit einer 250GB Festplatte bei der Win7 Installation und der Harddisktest im BIOS meldete auch einen Fehler der Platte. Daher griff ich wieder auf die 60GB zurück, welche mit XP Prof bespielt war, welches aber Win7 weichen musste. Dank der Ultrabase X6 lief die Installation dann ohne Murren durch - das X60 hatte vorher mit dem ext. Brenner rumgezickt und den oft nicht erkannt. Ach ja, vor der Installation gabs noch ein BIOS Update auf 2.18 von CD. Damit sollte man auch unter Linux das BIOS updaten können, auch wenn auf der Seite Linux nicht als unterstütztes OS aufgeführt wird.

Windows 7 lies sich also ohne Probleme auf der 60GB HD installieren, leider musste ich dann zum Telefon greifen, um es frei zu schalten ... Mein Fehler gewesen, ich hatte es ja auf dem X60 installiert gehabt - und es danach auf dem Netbook versucht, was wahrlich keine Freude gewesen war, viel zu lahm. Als ich es dann letztendlich auf das X60s installierte, war das wohl einmal zuviel gewesen und ich durfte es telefonisch freischalten. Also ellenlange Zahlenreihen ins Telefon getippt und ebenso lange Zahlenreihen zurück bekommen. Die Ansage des neuen Freischaltcodes könnte aber gerne etwas langsamer angehen ... ganz schön hektische Stimme da am Telefon!

Gut, Win7 war installiert, freigeschaltet und mit Avast Home vor dem bösen Internet gesichert ... also erst mal den Leistungsindex durch laufen lassen - daran war das X60 schon wegen Überhitzung und Selbstabschaltung gescheitert. Das X60s lief zügig durch, ohne sich ab zu schalten. Die Temperaturen überwache ich daher zur Zeit mit HWMonitor 1.16. Nur vorsorglich ...

Die üblichen Verdächtigen Windowsupdates eingespielt, danach kam dann das Thinkvantage Update an die Reihe, danach mal die ganzen Programme, die ich so benutze.

Der Energie-Manager 3 von Lenovo zeigte mir dann auch mal die Zustand des 8 Zellenakkus an - und ich sah bei Ladezyklen eine kleine, unscheinbare 1 stehen ... Und HWMonitor zeigt mir auch an, dass der Akku wohl nagelneu sein muss! Sowas erfreut das Herz, vor allem in Verbindung mit einem Subnotebook. Die Laufzeit des Akkus muss ich aber noch antesten ... dafür ist das X60s noch zu neu (1 Tag alt ;)).

Die Tastatur ist auch noch wie neu, nichts abgewetzt oder glänzend. Wurde nur mit Hilfe einiger Aufkleber eingedeutscht.

Das Display zeigt keine Fehler - keine toten Pixel und keine Wolken.

Das DVD/CD-RW ist leider nur ein DVD-Leser und brennt nur CDs. Was aber für Installationen von DVD mehr als genügt. Alternativ hab ich ja noch mein großes Notebook und auch einen ext. DVD-Brenner.

Die Handhabung der Ultrabase ist noch etwas ungewohnt, aber daran gewöhne ich mich sicher schnell. Und die Stereolautsprecher der X6 machen auch mehr her als der Monolautsprecher im X60(s).

Der Win7 Leistungsindex zeigt mir für das X60s folgende Werte an (von Minimum 1,0 bis Maximum 7,9):

Prozessor   4,1
RAM         4,7
Grafik      2,7
Spiele      3,1
Festplatte  4,3

Der Gesamtwert wäre in dem Fall 2,7 - der niedrigste Wert eben.

Gekauft hab ich das X60s bei VB-Computers in Heidelberg (Homepage, ebay-Shop).

Samstag, 1. Januar 2011

Die Nase in Bücher stecken

Irgendwie fällt mir auf, dass ich in letzter Zeit vermehrt wieder mehr lese. Ich frische meine Erinnerungen an die vielen Bücher auf, die ich besitze. Ok, es sind nicht so viele, wie ich gerne hätte, aber so um die 850 waren es nach letzter Zählung / Schätzung schon ... Und bevor nun wer fragt, was ich damit mache: Ich lese sie! (Die Frage wurde mir letztes Jahr wirklich gestellt und ich verkniff mir aus Höflichkeit eine entsprechende Antwort.) Und viele hab ich schon mehrmals gelesen! Der Fernseher wird seltener eingeschaltet - bei dem Fernsehprogramm an sich aber auch kein wirkliches Wunder.

Meistens sind es Science Fiktion Romane, Horror, Grusel und Fantasie, aber auch Krimis, und dazwischen ein paar Sachbücher. Ein paar Comics haben auch den Weg in meine Bücherregale gefunden. Computerbücher hab ich auch da ... aber irgendwie hab ich sie nie wirklich gebraucht. Einige Magazine zum Thema Fotografieren blättere ich auch unregelmäßig durch - wenn ich Fragen habe, hab ich ja die freundlichen Leute aus dem Olympioniken - Forum, die mir dann weiter helfen können. So gesehen ist Lesen mein ältestes und liebstes Hobby, auch wenn es inzwischen viel langsamer angehe als noch vor 20 Jahren. Da verschlang ich ein Buch am Stück, heute lasse ich mir Zeit und lese es in Etappen. Auch lese ich nicht mehr in mehreren Büchern gleichzeitig. Das änderte sich mit dem Computer, aber wurde nie von ihm verdrängt. Aber inzwischen greife ich auch manchmal lieber wieder zum Buch als zum Computer. Aber ich möchte weder auf Bücher noch auf Computer verzichten. Aufs Fernsehen auch nicht - sofern es die richtigen Sendungen und Sender sind, in meinem Fall vermehrt 3Sat, Arte und Phönix.

Was da teilweise auf RTL und Konsorten läuft, endet dann wohl wie in Idiocracy ... und das macht mir schon Sorgen. Hier noch ein Trailer dazu.

(Nachtrag 19.04.2013: Einbetten von fremden YouTube Videos in den eigenen Blog verletzt wohl Urheberrechte und von daher habe ich es hier wieder ausgebettet. Entschuldigt, aber da bin ich übervorsichtig. Kann sonst wohl teuer werden ...)